Das Haus für die Dorfgemeinschaft entsteht

„So etwas erlebt man nur einmal im Leben!“ ist sich Bürgermeister Stefan Holst sicher. Im Beisein von Gemeinderat, Nachbarschaft und Vereinsvertretern wurde der Grundstein für das Dorfgemeinschaftshaus gelegt.

Im November 2021 wolle man die konstituierende Ratssitzung im Dorfgemeinschaftshaus abhalten, so der Wunsch von Gemeindedirektor Holger Falcke an Architekt Bernd Mügge und Maurermeister Markus Radvan. 

Bürgermeister Holst führte in seinen Worten weiter aus „Egal, ob Ratssitzung, Vereinsversammlung oder private Feier; hier entsteht ein Treffpunkt für das ganze Dorf, ein wirkliches Dorfgemeinschaftshaus.“ In dem Zusammenhang wies er auch auf die im Jahre 2022 anstehenden Jubiläen der Feuerwehr und des MTV hin, die dann in der Dorfmitte begangen werden sollen.

Bis zur Fertigstellung sind neben dem Architekten auch Ingenieure und Fachberater für Brandschutz, Schießanlage, Schallschutz etc. eingebunden, um alle Rahmenbedingungen einzuhalten, die für das 600 Quadratmeter große Dorfgemeinschaftshaus zu beachten sind.

Das Dorfgemeinschaftshaus soll mit einer Bühne (50 Quadratmeter) und einem Saal für etwa 180 Personen (240 Quadratmeter) seinem Zweck gerecht werden. Außerdem entstehen ein Luftgewehrschießstand im Erdgeschoss und ein Schießstand für Bogen- und Armbrustschützen im Dachgeschoss.

Das rund 3,5 Millionen Euro teure Bauprojekt hat die Anerkennung vom Land erfahren. Es sind Fördermittel in Höhe von 500.000 Euro zugesagt.

An dieser Stelle werden wir in unregelmäßigen Abständen über die Baufortschritte informieren.

Grundsteinlegung am 12.03.2021